Ein Pflegetag mit EquiXtreme – Pflegeprodukte im Test

      Kommentare deaktiviert für Ein Pflegetag mit EquiXtreme – Pflegeprodukte im Test

Der Pflegetag

Am 30.08.2017 hatten wir im Horneburger Reiterverein Besuch von der lieben Freddy von EquiXtreme und den Mädels vom Lieblingsladen in Jork. Wir haben uns genauer mit der Pflege der Reitausrüstung, sowie mit der Fell-, Huf- und Gesundheitspflege beschäftigt.

 

Wir starteten mit der Lederpflege. Freddy hielt uns einen kurzen und knackigen, aber auch informativen Vortrag, warum wir überhaupt unsere Ausrüstung pflegen und wie die richtige Pflege aussehen sollte. Es war ein sehr lockerer und entspannter Theorieteil bei dem sich alle aktiv Einbringen und Fragen stellen konnten.

Danach ging es natürlich ans selber Ausprobieren, um die Produkte kennen zu lernen. Wir hatten fleißig unser Sattelzeug mitgebracht, um es jetzt auf Hochglanz zu bringen. Wir schauten uns Sättel, Trensen sowie Stiefel an und haben den jeweiligen Pflegezustand besprochen. Dazu bekamen wir dann die passenden Pflegetipps.
Danach erfolgte das Gleiche mit Fell-, Huf- und Gesundheitspflege der Pferde. Freddy schlug vor, die Fell-, Huf- und Wundprodukte direkt an den Pferden zu testen. Wir starteten im Stall und schnappten uns unser Schulpferd Liloe, um Shampoo und Detangler zu testen. Damit wir einen guten Vergleich erhielten, wuschen wir nur ein Bein von ihr. Den Schweif haben wir sogar ohne ihn vorher zu waschen mit dem Detangler bearbeitet. Wir erhielten in meinen Augen sehr überzeugende Ergebnisse.

Da es schon später am Abend war, nahmen einige Teilnehmer ein paar Produkte für sich mit und andere ließen sich eine Bestellung im Lieblingsladen hinterlegen. Super Sache wenn Hersteller und Vertrieb zusammen arbeiten. Das macht es für den Konsumenten komfortabel, alle Produkte überall zugänglich zu haben.

Lederpflege

Für die Pflege meiner Ausrüstung habe ich mich für zwei Produkte von EquiXtreme entschieden. Den Lederreiniger für das Säubern der Ausrüstung und zum anschließenden Pflegen das Lederbalsam.

Von Prinzip muss ich mich bei der Lederpflege gar nicht umstellen, denn vorher habe ich mit Sattelseife und Lederfett, daher auch in zwei Schritten, gearbeitet. Der Ledereiniger wird in Zukunft meine Sattelseife ersetzen. Diese nutze ich auch gerne um mal schnell zwischendurch das Leder der Ausrüstung wieder ein bisschen sauber zu bekommen. Man hat ja schließlich nicht immer so viel Zeit sich ausgiebig um die Ausrüstung zu kümmern. Das Balsam ersetzt mein Lederfett. Gleich nachdem ich die Produkte abgeholt habe, wollte ich diese an meinem Sattel testen, denn schließlich stand das Vereinsturnier vor der Tür.

Nach dem Training habe ich also meinen Sattel mit dem Lederreiniger eingesprüht und mit dem Schwamm abgerieben. Eine Sache von wenigen Minuten bis der Sattel gereinigt und der Schwamm den ganzen Dreck aufgenommen hatte. Das Leder wirkte griffig, aber nicht trocken nach der Reinigung. Bei Lederseife habe ich oft das Gefühl, dass das Leder so ausgetrocknet wird. Bei dem Lederreiniger war das definitiv nicht der Fall.

Ich brauchte den Sattel noch nicht mal trocken wischen und konnte gleich mit dem Balsam fortfahren. In der Dose vom Balsam war zum Glück ein separater Schwamm zum Auftragen vorhanden. Sehr praktisch, da Schwämme bei mir immer schnell verloren gehen. In der Dose integriert, kann mir das nicht so schnell passieren. Kurz in der Dose gerührt, um den Balsam dann aufzutragen. Schnell merkte ich, dass dieser super ergiebig ist. Ich hatte etwas viel genommen und verteilte es dann großzügig. Der Sattel glänzte danach wie eine Speckschwate. Sattelschoner drüber und weggehängt.

Am nächsten Tag holte ich den Sattel zum Training wieder aus der Sattelkammer. Alles war eingezogen und der Sattel sah wirklich gut aus. Beim Reiten war er weder zu rutschig, noch zu stumpf, das Leder wirkte gut gepflegt und elastisch. Die Stellen am Sattelblatt, wo der Reitstiefel immer scheuert, sind etwas dunkler geworden, aber natürlich kann das Produkt keine neue Lederschicht auftragen. Trotzdem bin ich mit dem Pflegezustand sehr zufrieden.

Pferdepflege

Für Jimber habe ich mir zum Einen das Schimmelshampoo und den Detengler, sowie den HandsOn Gloves Putzhandschuh als neue Pflegeprodukte ausgesucht.

Der Handschuh hat mich bereits auf unserem Pflegetag überzeugt. Fanni hatte sich den übergezogen und schrubbte auf meinem Rücken hin und her. Eigentlich ein wirklich guter Test, denn wenn es mir selbst gefällt wie es sich anfühlt, wird es Jimber wohl auch ganz recht sein. Es fühlte sich auf jeden Fall so gut an, dass ich Fanni und den Handschuh glatt gebucht hätte. Danach haben wir den Handschuh auch beim Waschen von Liloe getestet. Das Shampoo lässt sich durch den Handschuh sehr gut einmassieren und schäumt schön auf. Also stand für mich fest, den möchten wir auch im Alltag mal testen.

Vor unserem anstehenden Turnier stand natürlich auch ein Waschgang für Jimber auf dem Programm. Als angehender Schimmel werden wir das in Zukunft wohl auch beibehalten. Also schnappte ich mir den Massagehandschuh für die linke Hand, sowie das Schimmelshampoo und stiefelte mit Jimber zu unserem Waschplatz. Zuerst machte ich Jimber nass und musste mich dann etwas koordinieren, das Schampoo auf den Handschuh und das ganze Pferd damit einzumassieren. Eigentlich ist Jimber eher der zappelige Typ beim Waschen, aber die Massage durch den Handschuh genoss er sichtlich. Wie auch schon beim Testen auf unserem Produktabend, schäumte das Shampoo wieder gut auf. Nach dem Abspülen konnte man besonders an den weißen Beinen sehen, wie viel Dreck rausgespült wurde. Es ging also wieder in den Stall zum Trocknen.

Dort angekommen, schnappte ich mir den Detengler, um den Schweif einzureiben. Dieser ist sehr ergiebig, sodass man nicht viel benötigt. Der Effekt ist toll, ich konnte den nassen Schweif sofort durchkämmen. Das ging sonst nie. Für mich besonders praktisch, denn so ließ sich der Schweif auch gleich gut Einflechten, um die Nacht auch sauber zu überstehen. ich glaube jeder der mal einen Schimmel putzen musste, versteht was ich meine.

So waren wir für unser Turnier bestens aufgestellt und konnten vor den Richtern glänzen. Auch die folgenden Tage konnte ich merken, wie geschmeidig der Schweif durch den Detengler war. Der Effekt hielt knapp zwei Wochen in denen ich kein Mähnenspray benötigte.

Fazit zu EquiXtreme

Die besten Produkte, aus der uns vorgestellten Produktreihe von EquiXtreme, sind Ledereiniger und Lederbalsam. Beides sind Produkte die mich dazu bringen, meine Lederausrüstung öfter und besser zu pflegen, als ich es davor gemacht habe. Es geht mir leicht von der Hand und macht sogar Spaß. Zudem ist das Balsam sehr ergiebig, was mich wirklich erstaunt hat. Geht man mit dem Mikrofasertuch im Anschluss über die gereinigten Materialien, glänzen diese richtig. Deshalb für mich die klaren Sieger, die fest in meinem Bestand aufgenommen werden!

Wenn Jimber ein Produkt auswählen könnte, würde er sich wohl für den HandsOn Gloves Putzhandschuh entscheiden. Pflege und Massage in einem, was will man mehr. Das Shampoo lässt sich damit super ergänzen und macht die Sammlung komplett. Die Wirkung des Shampoos ist jedoch vergleichbar mit anderen Schimmelshampoos.

Alles in Allem hat mich die Firma EquiXtreme mit ihren Produkten überzeugt.